Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
  • +34-913-21-1000
  • Ankunft 27.10.2021 Madrid-Barajas MAD Flughafen

Ankunft Flughafen Adolfo Suarez Madrid-Barajas Airport MAD

 

Der Airport Madrid-Barajas (IATA-Code: MAD, ICAO-Code: LEMD)
(auch genannt: Aeropuerto de Madrid-Barajas Adolfo Suárez oder Flughafen Adolfo Suarez Madrid-Barajas)

Flugplan Ankunft Ankunftszeiten Ankünfte Landungszeiten Flughafen Madrid-Barajas MAD Flugplan Ankunft Ankunftszeiten Ankünfte Landungszeiten Flughafen Madrid-Barajas MAD Heute Mittwoch 27.10.2021 und Morgen 28.10.2021
Flugauskunft Informationen zu den Ankunftszeiten des Flughafen Madrid-Barajas (MAD). Live Daten für Ankunft und Landungen für Terminal 1, Terminal 2, Terminal 3, Terminal 4 und Terminal 5 - Flugauskunft, Fluggesellschaften.

Quelle: www.flightstats.com

Flughafen Madrid-Barajas MAD planmäßige Ankünfte

 

 

 

 

Die Ankunft Daten vom Flughafen Madrid-Barajas stammen von www.flightstats.com | Airport-Frankfurt-am-Main.com haftet nicht für die Korrektheit der Daten.

 

Ankunfttafel Landungen Madrid-Barajas Airport MAD

Alle Angaben ohne Gewähr, da es sich kurzfristig ändern kann.

Ankunftszeiten Flughafen Madrid-Barajas MAD

Lage

Der Flughafen Madrid-Barajas liegt circa 16 km vom Zentrum Madrid-Barajas.

AdAnkunft resse:
Madrid-Barajas-Flughafen
Av de la Hispanidad, s/n, 28042 Madrid
Spanien

Ländervorwahl: +34
Tel: +34-913-21-1000

Der Flughafen Madrid-Barajas befindet sich , einer 12 Kilometer nordöstlich von Madrid Zentrum gelegenen Gemeinde Barajas. Er befindet sich 610 Meter über Normalhöhennull.

Auto

Die Terminals T1, T2 und T3 sind von der A-2 (Autovía del Nordeste, Madrid-Saragossa-Barcelona) über die Ausfahrt 12 auf die M-14 zu erreichen. Terminal T4 und T4S erreicht man von der M-40 Sur über die Ausfahrt 8 auf die M-12/T4 durch den mautpflichtigen Tunnel und der M-12 folgend bis zu den Hinweisschildern T4/T4S.

Taxi

Der Flughafen Madrid verfügt über mehrere öffentliche Taxistände, die über alle Flughafenterminals verteilt sind. Sie befinden sich im Ankunftsbereich:

Terminal 1 Etage 0, Ankunftsbereich,
Terminal 2 Etage 0, Ankunftsbereich,
Terminal 3 Etage 0, Ankunftsbereich,
Terminal 4 Etage 0, Ankunftsbereich
Für die Anfahrt mit dem Taxi vom Flughafen zum Stadtzentrum von Madrid muss, je nach Verkehr, mit einem Fahrpreis von ca. 30 € gerechnet werden.

Bus und S-Bahn

Von allen Terminals verkehren im 10-Minuten-Takt Busse zu zentralen Stellen Madrids mit Anschluss an die Metro, Züge der RENFE oder nationalen Buslinien.

Diese Schnellbuslinie verkehrt seit November 2010. Sie wird unter Nummer 203 geführt und verbindet den Flughafen mit dem Bahnhof Atocha. Die Busse halten auf dem Flughafen an den Terminals T1, T2 und T4. In Madrid halten sie auf der Calle O'Donnell und der Plaza de Cibeles. Die Busse fahren täglich: tagsüber im 15 bis 20-Minuten-Abstand. Nachts alle 35 Minuten. Zwischen 23.30 Uhr und 6:00 Uhr wird die Haltestelle Atocha nicht angefahren. Die Linie endet in dieser Zeit an der Plaza de Cibeles – allerdings mit Umstiegsmöglichkeit zu den Nachtbussen. Es gelten besondere Fahrscheine, welche nur beim Busfahrer erhältlich sind.
Seit Juni 1998 besteht mit der Linie 8 eine Anbindung an das Netz der Metro Madrid. Um ins Zentrum der Innenstadt (Puerta del Sol/Gran Via) zu gelangen, muss jedoch bis zu zweimal umgestiegen werden. Die U-Bahn verbindet den Flughafen in 15 Minuten direkt mit der nördlich der Innenstadt gelegenen Station Nuevos Ministerios. Ab 2002 bestand dort die Möglichkeit, direkt das Gepäck einzuchecken; dieser Service wurde 2006 jedoch wieder eingestellt. Inzwischen wurde die U-Bahn bis zum Terminal 4 verlängert. Die Metro-Verbindungen zum Flughafen sind gegenüber der sonstigen U-Bahn zuschlagpflichtig (Zuschlag 3 Euro einfach).
Seit September 2011 ist das Terminal 4 über die Linie C-1 auch an das Vorortbahnnetz Cercanías Madrid angebunden. Die Züge verkehren unter anderem über die beiden Hauptbahnhöfe der Stadt, Chamartín und Atocha, sowie die Verkehrsknotenpunkte Nuevos Ministerios, Méndez Álvaro und Príncipe Pío.
Das Terminal T4 wird durch das fahrerlose Transportsystem Madrid Barajas Airport People Mover mit dem Satellitenterminal T4S verbunden.

Terminals 5

Der Flughafen Madrid Barajas Airport verfügt über insgesamt fünf Abfertigungsgebäude für Passagiere.
Die Terminals T1, T2 und T3 befinden sich im Süden des Geländes.
Das neue Terminal T4 befindet sich nordwestlich von diesen.
Das weitgehend eigenständige, nur durch eine U-Bahn mit dem T4 verbundene, Terminal T4 Satelite (T4S) befindet sich zwischen den beiden nördlichen Landebahnen und somit östlich des T4. T4S ist größtenteils Transitbereich, dieser zählt rechtlich nicht zum „Schengen“-Territorium und kann nur nach Passkontrolle, ggf. nur mit Schengen-Visum, verlassen werden.
T4 und T4S dienen als Heimatbasis der Iberia sowie als Drehkreuz für die Luftfahrtallianz oneworld.

Architekt des Terminal 4 war der britische Architekt Richard Rogers. Das neue Terminal T4 mit dem Satellitengebäude T4S wurde am 5. Februar 2006 eröffnet. Mit dieser Vergrößerung wurde Madrid-Barajas zum flächenmäßig zweitgrößten zivilen Flughafen der Welt. Die Terminalfläche verdreifachte sich. Es kamen 65 Flugsteige hinzu. Damit kann der Flughafen rund 70 Millionen Passagiere abfertigen.

Kennfarben der Terminals für Ihre Ankunft oder Umstieg

Zur besseren Wegführung und Orientierung ist der Flughafen in Kennfarben untergliedert.

Terminal T1 ist das Hauptterminal. Kennfarbe ist orange!
Terminal T2 Kennfarbe grün, wird von Inlandsflügen und Flügen zu Zielen im Schengen-Raum verwendet. Das Terminal 2 hat die es dient den Flügen in die Schengenstaaten und dem innerspanischen Flugverkehr.
erminal T3 Kennfarbe grün und dient ausschließlich den Fluggesellschaften Iberia und Air Nostrum für Flüge nach Frankreich und Portugal. Zwischen den Terminals verkehren Shuttles.
Terminal T4 Kennfarbe gelb/orange, Nicht-Schengen-Flüge mit dem Satellitenterminal T4S (Kennfarbe grün/blau) wurde 2006 in Betrieb genommen. Terminal T4 Satellite (T4S) ein Satelliten-Terminal des Terminals T4, das ein separates Gebäude ist. Es wird von T4-Fluggesellschaften für Flüge außerhalb des Schengen-Raums verwendet. T4S dient vor allem als Drehkreuz für die spanische Fluglinie Iberia und als Abfertigungshalle für die Luftfahrtallianz oneworld. Zwischen T4 und dem Satelliten verkehrt ein automatisierter Shuttle zwischen den Ebenen 2.

Der Flughafen und auch die neuen Terminals T4, T4S sind sehr großzügig und weitläufig ausgelegt, es sind daher, trotz langer Laufbänder, auch längere Transferzeiten für Bewegungen innerhalb des Flughafenareals einzuplanen.

Das Terminal T4 mit seinem Satellitenterminal T4S liegt rund vier Kilometer nördlich der Terminals T1, T2 und T3 und ist mit diesen über einen kostenlosen Transitbus zum Terminal T4 verbunden.

Die beiden Terminals T4 und T4S sind bei einer Entfernung von ca. zwei Kilometer untereinander mit einem unterirdischen Shuttlezug (APT) untereinander verbunden. Der Zug verkehrt ca. alle drei Minuten, Fahrzeit ca. vier Minuten.

 

Das Team vom Reisecenter Frankfurt Airport wünscht Ihnen einen tollen Aufenthalt in Madrid-Barajas.

 

Facebook Twitter

 

Flughafen Frankfurt © 2009 - 2021 www.Airport-Frankfurt-am-Main.com All rights reserved | Design by W3layouts